Neo-Tradition

Tradition ist a priori nicht einfach gut; genausowenig wie Modernität. Mein Ansatz ist es beides zu kombinieren um hochwertigen, ökologischen Wein zu produzieren. Ein wichtiges Element meines Betriebskonzeptes ist bodenschonende Bearbeitung, und daher wird vieles wie Düngung, Laubarbeiten und Unterstockpflege in Handarbeit bewältigt. Mit Steinhaufen und bienenfreundlichen Kräuter-mischungen fördere ich die Artenvielfalt. Bereits im Sommer 2020 konnte ich erstmals junde Eidechsen beobachten.

Ich verwende Hagelschutznetze um die Reben vor Hagel und Frassschäden zu schützen. Gleichzeitig reduziert sich dadurch der Aufwand für die zeitintensiven Laubarbeiten.

Rosensträucher dienten früher als Indikator für Pilzbefall der Reben, aber aufgrund mechanischer Bodenbearbeitung und Herbizideinsatz sind sie aus vielen Rebbergen verschwunden. Um diese Tradition fortzusetzen habe ich mehr als 40 historische Bio-Rosen gepflanzt.